Fuchs Projekt Bau in Dresden

Größere Nutzfläche

 

 

Ein Passiv- bzw. ein energiesparendes Haus nach dieser-Technologie errichtend, gewinnt man zusätzliche Nutzfläche.

Und wie? Dank den hervorragenden Dämmparametern der geringe Dicke behaltenden Wände.

 

Super King Block

King Block

Standard

Wärmedurchgangszahl

0,1 W/m2K

0,15 W/m2K

0,28 W/m2K

Wärmewiderstandszahl

10 m2K/W

6,66 m2K/W

3,57 m2K/W

Gesamtdicke des Bauteils

45 cm

35 cm

25 cm

Angenommen, es werden zwei zweigeschossige energiesparende Häuser mit denselben Außenabmessungen gebaut: das eine - nach dem herkömmlichen Verfahren aus Keramsitbeton- oder Porenbetonziegeln mit 20 cm Styropor-Wärmedämmung, und das andere - aus unseren angebotenen -Bauteilen King Block. Es werden dabei dieselben Dämmparameter der Wände der Größenordnung von 0,15 W/m2K erreicht. Bei dem Bau aus diesen-Formsteinen mit sehr guten Dämmeigenschaften von lediglich 35 cm Breite werden in den zwei Geschossen mehr als 10 m2 Nutzfläche gewonnen.
Und wo gehen die 10 m2 bei der Anwendung herkömmlicher Technologien verloren?
Diese Fläche ist mit dickeren Wänden bebaut.

 

Wählen Sie die geeignete Technologie, erhalten Sie zusätzlich einige bzw. auch mehr als zehn Meter Wohnfläche in Ihrem Haus zum Geschenk.

Bei dem Bau eines Passivhauses ist der Gewinn an Nutzfläche noch größer. Die Frage ist insofern wichtig, dass die Kosten von 1 m2 Wohnfläche bei diesem Standard recht hoch sind. Wird der Bau eines energiesparenden oder Passivhauses erwägt, lohnt es sich, bei unseren Wettbewerbern die Dicke der Gebäudehüllen für Wärmedurchgangszahlen von 0,15 W/m2K für Wände von 35 cm Dicke und 0,1 W/m2K für 45-Zentimeter-Hüllen zu erfragen.

 

Neopor Haus Dresden